Monatsarchiv: Juni 2013

on the way to JWOC

Montag ist es so weit. Die Junioren Weltmeisterschaften im Orientierungslauf beginnen mit der Langdistanz am 1. Juli. Es folgen Wettkämpfe über die Mittel- und Sprintdistanz sowie die Staffel. Stattfinden werden die Weltmeisterschaften in Hradec Kralove, Tschechien. Ich freue mich sehr und werde mal eben erzählen wie die letzten Tage bis zur JWOC verliefen bzw. verlaufen werden.

Sprint beim O-Festivalen im Kristiansand Dyreparken

Sprint beim O-Festivalen im Kristiansand Dyreparken

Mitte Mai nach dem letzten Trainingslager in Tschechien begann ich verstärkt viele Intervalleinheiten ins Training einzubauen. Dabei gab es fast alle Formen des Intervalltrainings. Ob lange Intervalle im Park, Pyramidenintervalle im Stadion, Bergintervalle im Wald oder mal kurze Intervalle auf flachen Wegen oder quer, alles war dabei und mein Körper hat das Training gut vertragen. Keine Verletzungen oder Krankheiten kamen mir in den Weg und bis jetzt spielt sogar der Rücken mit. Doch neben den vielen Laufeinheiten habe ich auch viele technische Einheiten gemacht. Neben den größeren Wettkämpfen wie den norwegischen Qualiläufen oder dem O-Festivalen in Kristiansand (größter OL Wettkampf Norwegens), habe ich viel in den Heimatwäldern von Halden trainiert.
Die letzte Woche kam dann noch Besuch aus der Schweiz. Christoph Meier, Schweizer Junioren Nationalläufer und ebenfalls Junioren-WM Teilnehmer, kam mich in Halden besuchen. Wir trainierten, entspannten, starteten beim O-Festivalen und bereiteten uns zusammen auf die JWOC vor.

Mal eben mit dem Boot nach Schweden

Mal eben mit dem Boot nach Schweden

Neben den Physischen Vorbereitungen gab es auch die ein oder andere Einheit abends bei einer 2 Mann Lan-Party und Catching Features (Orientierungslauf Computerspiel) oder etwas Entspannung auf einer netten Bootstur zusammen mit den Haldener Junioren im Oslofjord sowie ein Besuch bei Torben Wendler und Håvard Haga in Oslo

Alles in allem kann ich sagen, dass ich mich sehr gut vorbereitet fühle für die JWOC. Sowohl die physische Form, als auch die Technik für das Tschechische Gelände stimmen.
Nun sind es also noch knapp 7 Tage bis die Weltmeisterschaften beginnen. Für mich geht der Flieger bereits am Mittwoch nach Berlin und dann Donnerstagfrüh mit den anderen deutschen Junioren nach Tschechien um sich noch ein letztes Mal vor dem großen Tag auf das Gelände mit ein paar lockeren Einheiten einzustimmen.
Sieht also so aus als würde alles auf eine erfolgreiche JWOC zulaufen. Neue OL Schuhe, Postenbeschreibungshalter, Kompass und alles was dazu gehört ist auf dem neusten Stand und freut sich darauf eingesetzt zu werden. Sogar das Bankett Outfit ist bereits in Berlin eingetroffen und wartet darauf abgeholt zu werden um (hoffentlich) die Erfolge bei der Junioren WM im Anschluss beim Bankett feiern zu können.

Verfolgt werden kann die Junioren-WM natürlich auch von zu Hause aus. Es wird eine Live Fernsehnübertragung bei einigen Events geben. Einfach mal auf der Homepage vorbei schauen und die WM vom Sofa aus verfolgen 😉

Advertisements
Kategorien: Training, Urlaub und Ausflüge, Wettkämpfe | Schlagwörter: , , , , , , | Ein Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: