Ski-O Saison im vollen Gange

unterwegs auf der Nachtoipe

Unterwegs auf der Kunstschneeloipe

unterwegs auf der Nachtoipe

2km Kunstschneeloipe sind momentan Haupttrainingssentrum in Halden

på norsk

Die Juniorenweltmeisterschaften im Ski Orientierungslauf rücken immer näher aber auch national ist hier in Norwegen momentan einiges los. In den letzten zwei Wochen ging es gleich bei vier Ski-OL Wettkämpfen für mich an den Start.

wenige Sekunden vor dem Start der Sprintdistanz

wenige Sekunden vor dem Start der Sprintdistanz

Es ging los mit einem Wettkampfwochenende im Skigebiet Skeikampen (eine Stunde mit dem Auto nordwestlich von Lillehammer). Auf dem Programm stand für mich ein Wettkampf über die Sprintdistanz am Samstag und eine Langdistanz am Sonntag. Beide Läufe waren Läufe des Sport8cup (norwegische Bundesrangliste im Ski-OL). Das Wochenende darauf fand erneut ein Sport8cup über die Mitteldistanz statt, gefolgt von den norwegischen Staffelmeisterschaften. Bei allen Wettkämpfen kamen Ski-OLer aus ganz Norwegen und sorgten für ein großes und starkes Starterfeld. Da die Schneesituation in Halden leider etwas bescheiden aussieht trainiere ich zwischen den Wettkämpfen hauptsächlich auf der 2km Kunstschneeloipe, welche auch Nachts noch beleuchtet ist. Oder ich versuche durch alternatives Training so richtig in Form zu kommen. Inwiefern das bis jetzt geklappt hat sieht man auf den Ergebnislisten und im folgendem Artikel 😉 (die Ergebnisse findet ihr indem ihr auf die jeweilige Überschrift des Wettkampfes klickt)

Langsam kommt die Sonne ins Startgelände und die Wettkämpfe können losgehen

Langsam kommt die Sonne ins Startgelände und die Wettkämpfe können losgehen

Sport8cup Sprint

Bei knackigen -17°C ging es zusammen mit der Familie Bjørlo im wunderschönem Skigebiet Skeikampen zum ersten Ski-OL Wettkampf in 2013. Wobei das nicht ganz richtig ist, da ich bereits am Abend vor dem Wettkampf schon ein Nacht Ski-O Training hatte. Die Bedingungen waren, abgesehen von der Kälte am Wettkampftag, optimal. Jede Menge Schnee, super schöne präperierte Loipen, Sonnenschein, anspruchsvolles Loipennetz und geniale Landschaften. Leider schlich sich der ein oder andere kleinere Fehler bei mir ein was aber bei einer so anspruchsvollen Strecke bei mehreren der Fall war. Im Ziel reichte es mit etwas über 2min. Rückstand für einen guten 5. Rang. -> Karte

Für mich bis jetzt einer der schönsten Ski-OLs überhaupt!
Den Nachmittag verbrachten wir noch mit einer schönen Tour durchs Fjell von Skeikampen.

P1040930

P1040934

P1040939

Sport8cup Langdistanz

Am Folgetag ging es dann auf die Langdistanz. Die Temperaturen waren auf -20°C gesunken was zu einer Startverschiebung geführt hatte.Um einen Wettkampf stattfinden zu lassen, wurde gewartet bis die Sonne richtig über die Berge kam und die Temperaturen über die -17°C kletterten. Dies war dann glücklicherweise auch der Fall und das Rennen konnte los gehen. Die vielen kleinen Scooterspuren welche zum Teil schon am Vortag genutzt wurden versprachen wieder ein anspruchsvolles Rennen. Doch gab es im Gegensatz zum Vortag nun auch längere Postenverbindungen auf denen es teilweise lange Strecken auf breiten Loipen entlang ging, was ein sehr schnelles Rennen versprach. Mit einer unglücklichen sehr frühen Startzeit ging ich ins Rennen und konnte somit nicht den Vorteil einiger Abschneider nutzen, sonder habe sie zum Teil selbst getreten. Dennoch fuhr ich ein sauberes Rennen ohne größere Fehler und mit einer zufriedenstellenden Laufleistung. Im Ziel war es wieder einmal der Norweger Dag Lofthus der mit 40 Sekunden Vorsprung auf Jørgen Madslien und 51 Sekunden Vorsprung auf Jonas Madslien Bakken das Rennen für sich entscheiden konnte. Ich holte mir erneut den 5. Rang. Mit etwas über 4 Minuten Rückstand war dies für mich ein zufriedenstellendem Rennen. -> Kommentar vom HSK

Sport8Cup Langdistanz mit GPS Route

Etwas ärgerlich an diesem Wochenende war, dass die ersten vier des jeweiligen Rennens eine Prämie bekamen und ich mit zwei fünften Plätzen jeweils knapp an einer Prämie vorbei gerutscht bin.

zusammen mit Andrine Benjaminsen, Sindre Jansson Haverstad und Helga Haverstad unterwegs in den Wäldern von Lier

zusammen mit Audhild Rognstad Bakken, Sindre Jansson Haverstad und Helga Haverstad unterwegs in den Wäldern von Lier

Sport8cup Mitteldistanz

Eine Woche später ging es nach Konnerud wo es für mich über die Mitteldistanz an den Start ging. Die Bedingungen waren gut und neben dem dichtem Loipennetz machten vor allem die vielen kleinen und großen Hügel das Rennen sowohl physisch als auch psychisch anspruchsvoll. Bereits zum zweiten Posten unterlief mir ein größerer Fehler im Loipengewirr. Danach fand ich etwas besser ins Rennen und abgesehen von kleineren Schlenkern lief es zum Ende des Rennens recht gut. Im Ziel reichte es von den knapp 30 Gestarteten mal wieder mit 4 Minuten Rückstand für einen 5. Rang. Dieses mal war die Bronze Medaille allerdings mit nur 44 Sekunden für mich zum greifen nahe. Aber der Fehler zum zweiten Posten, welcher mich eine knappe Minute gekostet hat, haute mich auch trotz eines gutem Schlussteil aus den Medaillenrängen raus. Die Leistungsdichte hier in Norwegen ist nun mal so hoch, dass man sich keine größeren Fehler erlauben darf. -> Artikel vom HSK

Am Abend ging es noch zusammen mit Familie Haverstad auf eine Tour durch die Wälder von Lier. Schon cool wenn man direkt vor seiner Haustür die Skier anschnallen kann und kilometerweite wunderschöne Loipen hat. An dieser Stelle vielen vielen dank an Familie Haverstad für den netten Abend und die Unterkunft. War schön mal wieder vorbei zu kommen 🙂

Trondheim Siegt vor Nydalen und Lillomarka

Trondheim Siegt vor Nydalen und Lillomarka

NM Staffel

Den Abschluss der Wettkampfreihe bildeten die norwegischen Staffelmeisterschaften. Ich startete auf der ersten Etappe. Zusammen mit Kjetil Bjørlo auf zwei und Anders Felde Olaussen auf drei bildeten wir die Staffel für den Halden SK in der Herren Hauptklasse. Ich begann das Rennen recht schnell um lange vorne mit dabei zu bleiben, was mir in der ersten Hälfte auch recht gut gelungen ist. Dann kam mir leider ein Skibruch in die quere. Da es sich mit einem gebrochenen Ski schlecht läuft verlor ich einige Plätze, lief mein Rennen aber noch zu Ende und wechselte auf einem 8. Rang. Kjetil allerdings lief zwei Posten in der falschen Reihenfolge an und nahm somit unsere Staffel aus dem Rennen. Zum Schluss ging Anders noch mit einem sicherem Lauf auf die Schlussrunde doch auch er war sehr müde und konnte keine Plätze mehr gutmachen, was aber aufgrund des Fehlstempels sowieso nicht mehr nötig war.

Abgesehen von Skibruch und Fehlstempel, waren dies alles in allem 4 wunderbare Wettkämpfe zur Vorbereitung auf die JWSOC. Aber auch Wettkämpfe die mir gezeigt haben, dass ich bereits in einer guten Form bin, welche ich bereits in zwei Wochen (2.-3.Februar) bei den norwegischen Meisterschaften über die Lang- und Mitteldistanz unter Beweis stellen werde um dann in drei Wochen bei den Juniorenweltmeisterschaften in einer Top Form zu sein.

P1040929

Skeikampen

Diesen Artikel gibt es auch auf norwegisch! -> Ski-O sesong i full gang

Advertisements
Kategorien: Leben in Halden, Training, Wettkämpfe | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Beitragsnavigation

11 Gedanken zu „Ski-O Saison im vollen Gange

  1. Silke

    Hallo Bojan,
    die Fotos von eurer Tour übers Fjell in Skeikampen sind super schön, wäre vielleicht wirklich mal ein schönes Ziel für unseren Winterurlaub,
    laß es dir gut gehen und pass gut auf dich auf,
    Silke

  2. Pingback: Ski-O sesong i full gang « bojanorway

  3. Horst

    Viel erfolg in den nächsten wochen

  4. Gerrit

    Hei Bojan,
    tolle Bilder aus Norwegen, auch deine Berichte hören sich spannend an. Dir noch eine schönen Winter mit viel Schnee und dann einen guten Start in die kommende OL-Saison.
    Grüße
    Gerrit

  5. Oma, Opa und Elke

    Lieber Bojan!

    Oma Inge, Opa Günter und Elke gratulieren Dir zu Deinem Geburtstag. Bleib gesund, fröhlich und immer zufrieden, paß immer gut auf dich auf, und laß uns weiterhin an Deinen Aktivitäten teilhaben.

    Herzlichen Dank dafür! So bist Du uns auch in Norwegen immer ganz nah.

    Mit der norwegischen Käsespezialität hast Du uns eine große Freude bereitet. Wir sagen Danke!

    Wir wünschen Dir weitere sportliche aber auch persönliche Erfolge, ganz besonders für Lettland drücken wir Dir die Daumen.

    Bereite uns weiter viel Freude!

    Liebe Grüße von Oma, Opa und Elke

    • Liebe Oma, Opa und Elke!

      Vielen Dank für die Glückwünsche aber auch wenn Silke mich vor einigen Jahren in der OSC-Mitgliederliste mit dem Geburtsdatum 10.Feb.1993 eingetragen hat, bin ich mir recht sicher, dass mein Geburtstag erst morgen am 11.Februar ist 😉

      Viele Liebe Grüße zurück,
      Bojan 🙂

      • Silke

        stimmt nicht, es war der 12.02.93, viel Spass, Glück und Erfolg beim Ski-OL
        Silke

  6. Anonymous

    Hallo Bojan,
    herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und alles Gute für Deine weitere Zeit in Norwegen wünschen Dir Kerstin, Felix und Ralf.
    Deine Berichte machen uns viel Freude und wir freuen uns auf viele weitere schöne Bilder und Berichte über Dein Leben in Halden und Deine sportlichen Aktivitäten. Laß es dir weiterhin Gut gehen,
    viele liebe Grüße aus Kassel.

  7. Anonymous

    Kjære Bojan, gratulasjoner på bursdagen din og mye suksess på Junior World Ski-orientering. Nyt din tid i et område hvor du virkelig kan nyte din sport og leve ut… Vi ser frem til rapportene når du vil være tilbake i nabolaget vårt. Moroa fortsetter og mange hilsener, Claudia, Grunnar, Julian og Jannis

schreibe ein Kommentar (email muss NICHT angegeben werden)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: