Viele Kilometer auf wenig Schnee

Gemeinsames Abendessen

Gemeinsames Abendessen

Über Weihnachten und Silvester ging es für mich für knappe zwei Wochen nach Tschechien ins Isergebirge und nach Deutschland ins Erzgebirge. Zusammen mit der Familie aber auch mit vielen Freunden vom OL wie zum Beispiel Bergmanns, Krämers, Flechsigs und einigen anderen waren wir eine Gruppe von teilweise bis zu 22 Personen die in einer netten Hütte in Bedrichov bei Liberec, Tschechien zusammen gewohnt haben.

Helmut versorgt uns bei einer kleinen Rast mit Nüssen, Rosinen und Zuckerwürfeln :)

Helmut versorgt uns bei einer kleinen Rast mit Nüssen, Rosinen und Zuckerwürfeln 🙂

Die Hautbeschäftigung war natürlich das Ski laufen auf den Loipen des Jizerska 50. Schnee gab es nicht viel aber genug und da der Schnee durch die hohen Temperaturen teilweise sehr vereist war, waren super schnelle Bedingungen vorhanden bei denen die Kilometer nur so an einem vorbei zogen. So kam es dazu, dass ich nach 11 Tagen Ski fahren auf knappe 500 Kilometer gekommen bin und über 33,5 Stunden auf den Skiern trainierte. Neben den vielen schönen langen 60km Touren nach klein Iser, zur alten Schule oder auf den Smrk haben wir aber auch andere schnellere Einheiten mit eingebaut. Dazu gehörten sowohl Bergintervalle am Alpinhang, Ski-O Schritt Intervalle auf schmalen Loipen, Doppelstockintervalle am Berg aber auch das fast tägliche Training auf dem selbst präparierten Batong direkt hinterm Haus.

Flussquerung auf dem Weg zur alten Schule

Auf der zweiten Runde des Jizerský Night-Line-Marathon

Auf der zweiten Runde des Jizerský Night-Line-Marathon

Hier wurde auf sieben verschiedenen Strecken bei Tag und bei Nacht daran gearbeitet die Ski-OL Technik zu verbessern. Gekrönt wurden diese Batong Einheiten von der Marathon Distanz bei der es galt alle 7 Strecken an einem Stück zu fahren. Dabei wurden insgesamt 53 Posten angelaufen und man musste an 588 Kreuzungen die Entscheidung rechts, links oder geradeaus treffen. Am besten meisterte die Andrei Krämer in einer Zeit von 52:06 Minuten.

Neben dem vielem Training haben vier von uns (Pepa, Andrei, Floh und ich) auch an einem Wettkampf teilgenommen. Der Jizerský Night-Line-Marathon ist ein Freistil Skirennen über 35km welches im Dunklem ausgetragen wird. Zwei 17km Runden wurden mit Stirnlampe als Massenstartrennen absolviert. Auch wenn ich in der zweiten Runde einen ganz schönen Einbruch erlitten habe konnte ich mich mit 1:43:00 zufrieden auf einem 15. Rang ins Ziel retten. Für alle vier von uns war dieses Rennen ein riesiger Spaß mit einem ganz besonderem Flair in der Nacht und vor allem beim Zieleinlauf, welcher unter anderem mit Fackeln abgesteckt war. -> Ergebnisse

Kurz nach dem Massenstart

Unbenannt12

start

Start des Jizerský Night-Line-Marathon

Nach dieser wundervollen Zeit hatte ich noch zwei Tage mit meiner Familie und dem Tuspo Nieste im Erzgebirge. Dort war das Wetter allerdings noch etwas bescheidener als in Bedrichov, was meinen Vater und mich aber nicht davon abhielt nochmal eine schöne 55km Tour nach Klingenthal und über Jeleni zurück nach Oberjugel zu machen. Leider ging die Zeit viel zu schnell herum aber im Erzgebirge merkte ich auch langsam, dass 500km in meinen Armen und Beinen steckten und ich freute mich wieder darauf zurück nach Halden zu kommen.

Jetzt bin ich wieder hier in Halden und werde erst mal eine ganz ruhige Woche einlegen um mich von dem ganzem Training wieder etwas zu erholen. Leider sind hier die Schneeverhältinisse noch schlechter bzw. gar nicht vorhanden, so dass Ski Training nur auf der Kunstschneeloipe in Halden möglich ist. Aber auch auf einer kleinen Kunstschneerunde kann man mit der richtigen Motivation spaßige und effektive Trainingseinheiten genießen.
Hier in Norwegen geht für mich jetzt die Ski-OL Saison so richtig los. Gleich kommendes Wochenende sind die ersten norwegischen Ranglistenläufe (Ski-O treff) gefolgt von der norwegischen Meisterschaft und schließlich in vier Wochen auch schon die Junioren Weltmeisterschaft im Ski Orientierungslauf in Lettland. Ich fühle mich auf die kommenden Wettkämpfe gut vorbereitet und freue mich darauf endlich wieder bei einem Rennen in die Loipen zu gehen.

Advertisements
Kategorien: Training, Urlaub und Ausflüge, Wettkämpfe | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

schreibe ein Kommentar (email muss NICHT angegeben werden)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: