Trainingslager in der Slowakei

Über die Osterferien ging es für eine Woche mit dem Junioren Kader als Vorbereitung auf die JWOC in die Slowakei. Neben den Junioren waren auch einige Läufer aus dem Jugend- und dem Erwachsenenkader dabei. Als Trainer standen uns Pepa, Jan und der tschechische „Elite-“ läufer Daniel Wolf zur Verfügung.

Für einige begann das Trainingslager bereits mit einem 3000m Testlauf in Dresden. Allerdings gab es dort auch einige Ausfälle (Floh war etwas erkältet und ich hatte noch zu starke Schmerzen in meinem Sitzbein vom Autounfall letzter Woche).Christoph lief eine ganz ordentliche Zeit (ca.9:30), hatte aber 2 Tage später umso mehr Pech als es sich einen Bänderanriss beim Prag Easter zuzog. Somit war für ihn das Trainingslager vorzeitig beendet 😦
Der Rest machte sich auf drei Mietbusse Verteilt auf den Weg nach Kosice, wo auch die Junioren-WM dieses Jahr stattfinden wird. Neben einigen extensiven Trainingseinheiten, wie einem Kompass-im-Hang-OL, einem Fein-O Training oder Downhill Staffelstarts konnten wir uns auch mit vielen intensiven und extrem Wettkampfrelevanten Einheiten uns optimal auf das Slowakische Karstgelände vorbereiten.

Downhill Staffelstart

Downhill Staffelstart

Vorallem die intensieven Einheiten haben wir zusammen, oft auch mit viel Gegnerkontakt, mit dem Schweizer Juniorenkader durchgeführt. Dies machte das ganze noch wesentlich spannender und wir hatten alle mächtig zu Kämpfen um uns, zum Beispiel bei den Knock-out Sprints oder dem Langdistanz Massenstart, gegenüber den Schweizern zu beweisen.

Bild


Langdistanz Massenstart mit dem schweizer Juniorenkader

Da am Ende sowohl der Sprint als auch die Langdistanz von einem Schweizer gewonnen wurden, forderten wir das Team am Abschlussabend zu einem Fußballtunier herraus.. leider mussten wir auch dort zu viele Gegentore Kassieren und waren mit 3:1 den Schweizern unterlegen.

Spielbericht:
Schweiz : Deutschland
3:1
Die erste Halbzeit hatte Team Germany das Spiel klar im Griff. Es gab viele und auch sehr Gute Torchanchen, doch konnte ein überragender schweizer Torwart mit viel Können und etwas Glück das schweizer Team nach 30min. und somit Ende der ersten Halbzeit mit einen 0:0 in die Pause retten.
Die zweite Halbzeit begann erneut mit Torchanchen auf beiden Seiten doch kam es durch kleine unsicherheiten im deutschem Mittelfeld in der 45min zum 1:0. Die Antwort darauf kam direkt 2min. Später dank eines präzisem Schusses von Jan Felix zum Ausgleich. Doch die Schweizer wurden immer stärker und die deutschen hatten Probleme ihre Chancen zu verwerten bzw. hinten Stand zu halten.
So kam es in der 53.min zum 2:1 und schließlich kurz vor Schlusspfiff zum 3:1.
Dennoch eine ordentliche Leistung die das Team Germany auf dem Platz gezeigt hat!

Neben dem Fußballtunier gab es als Social-Event außerdem noch den Besuch in einer der größten Hölen Europas und einen Micro-OL, den föllig unerwartet Floh und Ich gewonnen haben 🙂

Bild

Winner of the Micro-Orienteering-Race

Insgesamt also eine odentliche Leistung sowohl beim Fußballspiel als auch beim Trainingslager insgesamt und natürlich mal wieder jede Menge Spaß die ganze Woche über.

Weitere Fotos findet ihr auf Facebook und ein paar Karten mit Routen gibt es wie immer hier oder unter Maps.

Advertisements
Kategorien: Training | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

schreibe ein Kommentar (email muss NICHT angegeben werden)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: